„Vermeiden Sie Arroganz und bleiben Sie authentisch“

Die AUTO BILD KLASSIK veranstaltet zwei der namhaftesten deutschen Rallyes. Die Bodensee-Klassik und die Hamburg-Berlin-Klassik ziehen zahlreiche Besucher und Oldie-Fans in ihren Bann. Stefan Müller, der Geschäftsführer und Vermarkter der beiden Klassik-Veranstaltungen spricht im Interview über Sponsoren, Konsum-Fans und Rock´n´Roll. 

Oldtimer-Events sind ein idealer Marktplatz, weil...
Müller: Für Sponsoren bietet sich hier die starke Möglichkeit, einerseits mit einer hochqualitativen Zielgruppe vor Ort mehrere Tage zu verbringen, Kontakte zu knüpfen und sich gegenüber einer stetig wachsenden Community eindrucksvoll und nachhaltig zu präsentieren.
Zum anderen bereist eine Oldtimer-Rallye weitreichende Landstriche, berührt damit unglaublich viele Menschen an den Strecken – oft mit den Programmheften in der Hand auf die Teilnehmer wartend – und erzielt einen kaum zu toppenden Media-Gegenwert und eine kraftvolle Reichweite.

Für welche Sponsoren sind Classic Car Veranstaltungen bedeutend?
Müller: Classic Car Veranstaltungen sind im Grunde für alle Arten von Konsumgüter, Qualitätsprodukte, Finanzdienstleister und Versicherer oder auch für alle Hersteller und Zulieferer aus der klassischen Automotive-/Zubehör-Ecke von Interesse. Oldtimer- und Youngtimer-Fans sind auch Konsum-Fans. Sie legen Wert auf einen anständigen Lebensstil, geben ihr Geld auch für private Güter aus (Uhren, Reisen, Kulinarik) und nutzen im Alltag ihr Auto oder mehrere Autos.

Welche Fehler werden häufig bei der Akquise neuer Sponsoren gemacht?
Müller: Man sollte sich nicht nur auf die immer gleichen Partner konzentrieren. Auch für einen speziellen Kaffee-Hersteller, einen Textil-Partner, Kreditkartenanbieter oder eben für viele andere Branchen ist eine Klassik-Veranstaltung eine sehr sinnvolle Plattform, wenn sie gut gemacht ist und Niveau bietet. Die Zielgruppe wird auch immer jünger. Ähnlich wie beim Golfsport, wird sie nicht mehr nur von „Einstecktuch“ und „Goldknopf“ beherrscht. Hier ist vermehrt einfach Rock´n´Roll der Jungen und Junggebliebenen angesagt!

Ihr Tipp für erfolgreiche Events?
Authentisch sein, Arroganz vermeiden, Leidenschaften ausleben, Spaß und Freude vermitteln und sich dem Thema Auto mit Lust und Energie widmen – abseits der aktuellen technokratisch negativ geführten Diskussion um das Auto an sich und um den mechanischen Antrieb. Dann werden solche Events auch erfolgreich sein.