"Spartenradios als Internet-Medium weltweit empfangbar"

Gerhard Slotta, Chefredakteur von RADIO OLDTIMER spricht im Interview über die Audio-Ansprache der Classic Car Community, die Vorteile und Erwartungen als zielgruppenorientiertes Internet-Medium.

Welche Besonderheiten gibt in der «Ansprache» bei der Classic- & Youngtimer-Community»?
Slotta: Nun ja – die Altersstruktur der Classic- & Youngtimer-Community ist nicht homogen – tendenziell sind es eher ältere Menschen über 50 Jahre. Der Anteil der jüngeren Personen, die sich für das rostigste Hobby der Welt interessieren ist dagegen sehr viel kleiner. Wie immer ist es in solchen Fällen schwierig „Jung & Alt“ unter einen Hut zu bekommen und den unterschiedlichen Programmwünschen - auch im Musikangebot - gerecht zu werden.

Worin sehen Sie den größten «Innovationsbedarf» in Bezug auf die Classic-Car-Branche?
Slotta: Der Wandel der Medienlandschaft in Deutschland schreitet immer schneller und auf immer breiterer Front voran. Nachdem in den vergangenen Jahren vor allem das geschriebene Wort vom Papier vielfach auf den Bildschirm gewandert ist, folgt jetzt das gesprochene Wort. Audio-visuelle Inhalte sind längst nicht mehr das Monopol von Fernseh- und Radiosendern. Im Internet etabliert sich eine Welt der digitalen Nachrichtenverbreitung, die auch diesen Sektor immer stärker einschließt. Ein Beispiel für die Wanderung von Medien ins Netz sind Internet-Radiosender. Ihre Ursprünge liegen sicherlich in der Verbreitung von Musikprogrammen, die in den Sendungen herkömmlicher Radios nicht oder kaum berücksichtigt werden. Hinzu kommen aber auch Spartenradio bzw. zielgruppenorienterte Radiosender wie RADIO OLDTIMER. Die Vorteile liegen auf der Hand:
-        24 Stunden / 7 Tage die Woche ein Voll-Programm
-        weltweite Empfangbarkeit des Programmes
-        tagsüber echte stündliche Nachrichten aus der ganzen Welt
-        aktuelle Berichte und Reportagen über Themen aus der Oldtimer-/Youngtimer-Szene
-        Sprachrohr für die Community und für Partner, Unterstützer und Sponsoren
-        u.v.m
Es liegt an der Classic- & Youngtimer-Community den Wert dieses neuen Mediums zu erkennen und für sich zu nutzen – auch mit Blick auf eine positive Einstellung der Bevölkerung zum Thema „Oldtimer“, allerdings mit abnehmender Tendenz.

Was erhoffen Sie sich vom OLDTIMER.MARKETING.FORUM, dem ersten Businesstreff für die Classic-Car- & Youngtimer-Branche?
Slotta: Ich erhoffe mir eine noch größer Aufmerksamkeit und Sensibilität für das Medium WebRadio und natürlich für RADIO OLDTIMER. Dieser Sparten- und Informationssender für die Oldtimer-Szene entspricht zu 100% dem Zeitgeist INTERNET und ist in der Lage ein Programm zu kreieren, das exakt auf den Bedarf einer scharf umrissenen Zielgruppe zugeschnitten ist und im Vergleich zu herkömmlichen Printmedien Informationen ohne Streuverluste, aktuell und zeitnah bereit stellen kann. Dabei steht neben der Information auch die Kunden- oder Hörerbindung als bestimmender Faktor der Programmgestaltung im Fokus.